Trisomie 21

KINDER mit Trisomie 21…

… sind wie vierblättrige Kleeblätter: Sie sind selten und wer Sie bekommt, der hat Glück.

Was bedeutet  Trisomie 21 bzw. Down-Syndrom?

Beim Down-Syndrom handelt es sich um eine genetische Besonderheit. Statt der üblichen 46 Chrogmosomen in jeder menschlichen Zelle, tritt bei Menschen mit Down-Syndrom ein zusätzliches Chromosom auf. Das 21. Chromosom ist dreifach vorhanden, weshalb man auch von TRISOMIE 21 spricht.

Erstmals befasst mit den Besonderheiten des Down-Syndroms hat sich schon im 19. Jahrhundert der englische Arzt John Landon Down, der dem Syndrom seinen Namen gab.

Unter etwa 700 Geburten befindet sich ein Baby mit Down-Syndrom.

Das Down-Syndrom ist keine Krankheit. Die Kinder entwickeln sich wie andere Kinder auch – nur langsamer. Sie sind sehr lernfähig und können durch gezielte Förderung ihre persönlichen Stärken ausbauen.

Die geistige und körperliche Entwicklung eines Kindes ist nicht vorhersagbar. Aber ist das nicht bei jedem anderen Kind auch so?

Sicher ist aber, das die liebevolle Annahme und Akzeptanz unserer Kinder in der Familie die wichtigste Basis ist für ein glückliches und erfülltes Leben. Menschen mit Down-Syndrom sind einzigartig wie jeder andere Mensch auch.