Gesund leben mit Down-Syndrom – das ist Ziel eines aktuellen Projektes, das das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) mit Forschungspartnern aus Slowenien, Portugal, Ungarn, Rumänien und Spanien durchgeführt hat. Das Projekt „Healthy DS“ wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Erasmus+2015-Programms gefördert.

Das Projekt will die Kompetenzen von Personen mit Down-Syndrom, ihrer Familien und der betreuenden Fachkräfte fördern durch bessere Prävention und Reduktion von Adipositas /Fettleibigkeit im Zusammenhang mit dieser Krankheit. Dafür wird ein innovatives Trainingsprogramm entwickelt, das auf gesunden Lebensstil und Förderung der Selbständigkeit fokussiert.

In der zweijährigen Projektlaufzeit bis September 2017 hat das Forschungs-Team Trainings-Materialien entwickelt und eine Online-Plattform aufgebaut. Etwa 40 Personen mit Down-Syndrom, Angehörige und Fachkräfte nahmen an der Validierung der Projektergebnisse teil. Das IAT arbeitet in dem Forschungsteam wegen seiner Expertise in der Entwicklung von IKT-basierten Methoden und Trainingsmaterialien mit, die für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen zugeschnitten sind.
Gerne würden wir uns über die Ergebnisse in einem Tagesseminar informieren lassen, da wir dieses Thema für unsere Kinder sehr interessant finden. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrer Geldspende auch bei diesem Projekt unterstützen würden.

Spendenkonto:
IBAN: DE57 3006 0992 0321 0006 00
BIC: GENODEF1P05
Verwendungszweck: Seminar „Healthy DS“ + Adresse, wenn eine Spendenquittung gewünscht ist.
{Play}