Termin: Mittwoch, 11.09.2019
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: EUTB Beratungsstelle
       Eickener Str. 30
       41061 Mönchengladbach

Testamentarische Absicherung behinderter Kinder - Vortrag von Rechtsanwalt Norbert Bonk, Köln

Eltern und Angehörige behinderter Menschen wollen ihre behinderten Familienangehörigen auch über den Tod hinaus absichern. Der Kölner RA Norbert Bonk spricht und informiert aus seiner langjährigen Praxis als Spezialist für Behindertenrecht mit dem Schwerpunkt Erbrecht.

Während der Veranstaltung werden Tipps gegeben, wie im Spannungsfeld von Erb- und Sozial- recht konkrete Hilfen zugunsten des betroffenen Behinderten gefunden werden können. Behandelt werden Grundlagen des Erb-, Sozial- und Steuerrechts unter besonderer Berücksichtigung der Situation von Menschen mit Behinderung.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um eine Anmeldung per Email wird wegen des begrenzten Platzes gebeten, teilen sie uns ggf. bitte auch den behindertenspezifischen Mehrbedarf mit.

Die Veranstaltung ist kostenlos

{Play}
Termin: Montag, 24.06.2019
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: EUTB Beratungsstelle
       Eickener Str. 30
       41061 Mönchengladbach

18 werden mit Behinderung - was ändert sich bei Volljährigkeit? - Vortrag von Sebastian Tenbergen, Referent für Sozialrecht und Sozialpolitik bvkm

Mit 18 wird man in Deutschland volljährig und hat grundsätzlich die Rechte und Pflichten eines Erwachsenen. Der Vortrag gibt behinderten Menschen und ihren Eltern einen Überblick darüber, was sich für sie mit Erreichen der Volljährigkeit ändert.

Der Vortrag dauert je nach Anzahl der Rückfragen ca. 2 bis 2 ½ Stunden

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um eine Anmeldung per Email wird wegen des begrenzten Platzes gebeten, teilen sie uns ggf. bitte auch den behindertenspezifischen Mehrbedarf mit.

Die Veranstaltung ist kostenlos

{Play}
Termin: Mittwoch 15.05.2019

Kinofilm "Die Kinder der Utopie"

Am 15. Mai findet bundesweit ein großer Aktionsabend mit dem Film DIE KINDER DER UTOPIE statt. Ein wirklich zauberhafter Film, der die Hauptpersonen des Inklusions-Klassikers KLASSENLEBEN jetzt als Erwachsene noch mal vor die Kamera holt - und so eindringlich wie unaufdringlich zeigt, wie Inklusion in der Schule wirkt und das Leben prägt.
Aus dieser Perspektive - "Was lernen wir denn für´s Leben? - lässt sich auf einmal ganz anders und positiver über Inklusion diskutieren. Denn wer will zum hundertsten Male Lehrerstellen diskutieren, wenn er/sie gerade im Film gesehen hat, wie erwachsene Menschen mit und ohne Behinderung in einer Weise selbstverständlich und respektvoll miteinander umgehen, die wir in Deutschland sonst überhaupt nicht kennen.
 
Um die gewünschten Kinos zum Mitmachen zu bewegen, braucht es jetzt schon möglichst viele Interessensbekundungen auf der Homepage!!!
 

Als Kino ist für Mönchengladbach das Haus Zoar vorgeschlagen. Es ist schon mal eine provisorische Veranstaltung angelegt worden, damit Interessierte jetzt schon reservieren können. Das ist noch unverbindlich, hilft aber, an Schwung zu gewinnen...

Mich überzeugt an dem Film, dass endlich mal jene gehört werden, die Inklusion direkt betrifft: die Kinder. Allzu oft werden nur sogenannte Expert*innen ohne Behinderung zu dem Thema angehört. Dieser Film hat mir aus dem Herzen gesprochen.“, so Raul Krauthausen, Inklusions-Aktivist und „Gesicht der Kampagne“.


{Play}
Termin: 29.03.2019
Zeit: 19.30
Ort: EUTB Beratungsstelle
       Eickener Str. 30
       41061 Mönchengladbach
 

Freitag - 29.03.2019 um 19.30 Uhr - Jahreshauptversammlung Kleeblätter 21

Die Einladung folgt an die Vereinsmitglieder

Wir freuen uns auf Euch.
Der Vorstand


{Play}