Die Reittherapie ist ein guter Ansatz, um unsere Kinder direkt und unmittelbar zu unterstützen.

Kinder mit Trisomie 21 haben häufig eine Hypotonie. Über die Krankenkassen erhalten daher viele Eltern Rezepte für Physiotherapie. Auf der Suche nach guten Zusatztherapien sind wir aber auch immer wieder auf die Durchführung von Reittherapien gestoßen.

Seit Mai 2016 bietet unser Verein seinen Kleeblättern die Möglichkeit, in drei verschiedenen Reitställen von ausgebildeten THerapeut*innen betreut zu werden. Viele unserer Kleeblätter nutzen die Möglichkeit und haben dabei viel Spaß auf den Pferden und arbeiten – ganz ohne es zu merken – an dem Aufbau einer höheren Körperspannung.

Mittlerweile nehmen schon 14 Kleeblätter regelmäßig an der Reittherapie teil.
{Play}