Herzlich Willkommen…

Der Verein Kleeblätter 21 e.V. wurde 2014 gegründet und entstand aus einer früheren Elterngruppe von Eltern mit Kindern mit Trisomie 21 (Down Syndrom), die seit 2008 regelmäßige Treffen und Beratungen durchführt und organisiert. Unser Vereinsleben definiert sich durch 4 Bereiche.

Zum einen den sehr wichtigen Informationsaustausch der Eltern untereinander, der durch die regelmäßigen Treffen und den Kontakt der Familien untereinander entsteht. Darüber hinaus besuchen wir auch die Familien, die gerade ein neues "Kleeblatt" geboren haben, um sie im Speziellen im "schwierigen Anfang" zu unterstützen und zu beraten. Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten steht der unbeschwerte Spaß der Kinder im Vordergrund. Wir gehen mit unseren Kindern ins Theater, zu Borussia-Spielen, wir haben den Borussiapark besichtigt oder in speziellen Führungen die Tiere im Odenkirchener Tierpark gefüttert. Wir machen jedes Jahr eine große Weihnachtsfeier mit einem einzigartig "besonderen" Nikolaus, wir feiern Sommerfeste oder verbringen gemeinsame Familienwochenenden in Jugendherbergen - wir leben Inklusion.

Viele Therapeuten und Fachleute für Trisomie 21 sind über Deutschland verteilt. Weil die Informationen und Therapien aber wichtig für die Entwicklung unserer "Kleeblätter" sind, haben wir es uns als Verein zur Aufgabe gemacht bis zu 3 große Fortbildungen im Jahr anzubieten. Dabei laden wir die Therapeuten zu Tages- oder Wochenendveranstaltungen ein und lernen die Besonderheiten über die Entwicklung unserer Kinder. Wir hatten schon Fortbildungen zu "Aufmerksamkeitsbesonderheiten bei Trisomie 21", LOVT (Lösungsorientierte Verhaltenstherapie), zu Musiktherapie, zum Thema "Mathematik und Trisomie 21", zum Thema "Gebärdenunterstütze Kommunikation" und wir hatten einen Inklusionslehrgang. Die Fortbildungen sind nicht vereinsintern sondern wir laden zudem noch die Therapeuten und Betreuer unserer Kinder ein.

Seit Mai 2016 hat der Verein zudem die Finanzierung der Reittherapie von mittlerweile 14 Kleeblättern übernommen. Kinder mit Trisomie 21 haben häufig eine Hypotonie (Muskelschwäche). In drei Reitställen in Mönchengladbach und Umgebung verbringen unsere Kleeblätter mit viel Spaß Zeit auf dem Rücken der Pferde und arbeiten – ganz ohne es zu merken – an dem Aufbau einer höheren Körperspannung.

Seit März diesen Jahres betreiben wir auch die Mönchengladbacher "Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatungsstelle" in der Innenstand. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (kurz: EUTB) ist ein neues Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohten Menschen und deren Angehörigen. Außerdem berät sie auch Menschen und Institutionen die mit behinderten Menschen arbeiten oder Kontakt kommen.  Die EUTB zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus: Zum einen ist sie unabhängig, das heißt die Berater*innen sind niemandem verpflichtet außer der Person, die sie beraten. Zum anderen findet die Beratung möglichst durch ebenfalls von Behinderung Betroffenen statt oder deren Familienangehörigen. Es ist eine Beratung auf Augenhöhe.

Aus einer kleinen Elterngruppe gewachsen sind wir mittlerweile ein Verein, der sich intensiv für unsere besonderen Kinder und jungen Erwachsenen einsetzt und Ihre inklusive Zukunft aktiv mitgestalten möchte. Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Unsere EUTB wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.
{Play}